0
Der Bürgermeister wollte nicht: Heinz Richter, Präsident der Schützengesellschaft (v. l.), sticht unter den Augen von Brauer Sven Bleiber und Andre Pilz, Gebietsleiter Kreis Herford, das Fass Barre-Bräu an. - © Mareike Gröneweg
Der Bürgermeister wollte nicht: Heinz Richter, Präsident der Schützengesellschaft (v. l.), sticht unter den Augen von Brauer Sven Bleiber und Andre Pilz, Gebietsleiter Kreis Herford, das Fass Barre-Bräu an. | © Mareike Gröneweg

Herford Streit ums Bier: Getrübte Partnerschaft zwischen Herforder Brauerei und Schützen

Wenn's zum Fest statt "Herforder" "Barre Bräu" gibt

Christina Römer
21.08.2018 | Stand 21.08.2018, 11:53 Uhr
Peter Steinert

Corina Lass

Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford. Wer weiß, welches Bier den Schützen im Gründungsjahr 1832 mundete? Herforder Pils kann es nicht gewesen sein. Denn das wird erst seit 1878 gebraut. Darauf verwies Sylvia Czentarra-Thies als Vize-Präsidentin der Schützengesellschaft, die beim Schützenfest am vergangenen Samstag das erste Fass Bier durch Bürgermeister Tim Kähler anstechen lassen wollte. Der verzichtete demonstrativ.

realisiert durch evolver group