Begeisterung: Bibliotheksleiterin Petra Beck freut sich mit den Mitgliedern des Fördervereins über die „Tonies", die ab sofort ausgeliehen werden können. - © Ralf Bittner
Begeisterung: Bibliotheksleiterin Petra Beck freut sich mit den Mitgliedern des Fördervereins über die „Tonies", die ab sofort ausgeliehen werden können. | © Ralf Bittner

Herford Herforder Stadtbibliothek bekommt Tonieboxen

Neues Angebot in der Stadtbibliothek: Der Förderverein Buch.bar ermöglicht Anschaffung von 75 Figuren, die Hörspiele in der Toniebox zum Klingen bringen

Ralf Bittner

Herford. 75 Tonies mit Hörspielen, Musik oder Wissen zum Hören können ab sofort in der Stadtbibliothek ausgeliehen werden. "Tonies sind Spielfiguren, die auf eine spezielle Toniebox gestellt werden und so die Wiedergabe der gewünschten Aufnahme starten", sagt Bibliotheksleiterin Petra Beck: "Die Figuren und die Boxen sind gerade hip in Familien mit kleinen Kindern." Die Tonies sind eine Erfindung von Eltern, die davon genervt waren, dass die Kinderhörspiele auf den immer noch gebräuchlichen CDs irgendwann verkratzt waren und entwickelten ein Start-Up, in dessen Zentrum ein gepolsterter Würfel mit Lautsprecher und Bedienelementen steht, der auch einen robusten Umgang verkraftet. Der ist so simpel, dass er sogar von Kindern, die noch nicht lesen können, intuitiv bedient werden kann: Die Ohren dienen als Ein- und Ausschalter und als Lautstärkeregler. Akkus und Ladestation machen die Box mobil. Die Toniebox erkennt die Hörfigur, wenn sie auf die Box gestellt wird. Beim ersten Mal lädt sie die Hörspieldatei mittels WLAN aus der Cloud herunter und startet die Wiedergabe. Ist das Hörbuch einmal heruntergeladen ist es in der Box gespeichert und kann auch ohne WLAN abgespielt werden. Alles was dann dazu nötig ist, ist der Tonie als "Schlüssel". Der enthält einen Chip, damit die Box den Tonie erkennt und einen Magneten, damit die Figur auch unterwegs, etwa im Auto, fest auf ihrer Box bleibt. Die Anzahl ist auf zwei pro Person beschränkt 75 dieser Figuren hat die Bibliothek mit Unterstützung des Fördervereins "Buch.Bar" angeschafft, die in einer Vitrine vor der Kinderbibliothek präsentiert werden. "Die Figuren werden von den Mitarbeitern aus der Vitrine genommen und können dann wie alle anderen Medien ausgeliehen werden", sagt Beck, allerdings ist die Anzahl zur Zeit auf zwei pro Person beschränkt - der erwarteten Nachfrage wegen. Da die Anschaffungskosten für die Tonieboxen die Möglichkeiten der Bibliothek übersteigen, müssen diese in den Elternhäusern vorhanden sein, um die Toniefiguren nutzen zu können. Jeden Toniefigur kostet rund 15 Euro. "Da ist unser Angebot schon interessant für Eltern", sagt Beck, die hofft, mit dem neuen Angebot neue Nutzer zu erreichen. Aber auch für die Bibliothek haben die Tonies einen Vorteil, denn anders als bei anderen digitalen Medien muss nur einmal die Anschaffung bezahlt werden. Regelmäßige Lizenzgebühren fallen nicht mehr an, da die Hörspiele nur mit den passenden Figuren abgespielt und nicht kopiert werden können.

realisiert durch evolver group