Aufgefahren: Als der Fahrer spontan auf die Rechtsabbiegespur wechseln wollte, übersah er den BMW. - © Feuerwehr Herford
Aufgefahren: Als der Fahrer spontan auf die Rechtsabbiegespur wechseln wollte, übersah er den BMW. | © Feuerwehr Herford

Herford Rentner verursacht zwei Unfälle innerhalb weniger Minuten

Zunächst beschädigte der 85-Jährige ein geparktes Auto, dann folgte ein Auffahrunfall

Herford. Ein 85-jähriger Herforder hat am Dienstag innerhalb kurzer Zeit gleich zwei Unfälle gebaut: Zunächst beschädigte er ein geparktes Auto und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Nur zwei Minuten später verursachte er erneut einen Unfall. Der zweite Unfall ereignete sich auf der Berliner Straße unmittelbar vor der Kreuzung zur Lübberstraße. Der Rentner fuhr mit einem schwarzen Mercedes zunächst auf der rechten Geradeausspur der Berliner Straße in Richtung der Straße Auf der Freiheit. Kurz vor der Ampel wechselte er den Fahrstreifen auf die Rechtsabbiegerspur, übersah dabei aber einen wartenden BMW, mit dem ein 49-jähriger Herforder unterwegs war. Kurz vorher einen geparkten VW angefahren Durch den Aufprall wurden der Rentner und eine 49-jährige Beifahrerin im BMW leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt  etwa 5.000 Euro. Während der Unfallaufnahme erfuhren die Beamten, dass sich nur einige Minuten zuvor ein weiterer Unfall ereignet hatte. Der Rentner steht im Verdacht, gegen 18 Uhr in der Wiesestraße einen geparkten VW angefahren zu haben. Der Beschuldigte soll sich dann aber von der Unfallstelle entfernt haben, ohne eine ordnungsgemäße Schadensregulierung eingeleitet zu haben. Der Gesamtschaden des ersten Unfalls wird mit circa 2.000 Euro beziffert. Mögliche zusätzliche Zeugen dieser Verkehrsunfallflucht setzen sich bitte mit dem Verkehrskommissariat der Direktion Verkehr unter Tel. (05221) 888-0 in Verbindung.

realisiert durch evolver group