Die Vorarbeiten haben begonnen: Zwischen dem Parkhaus an der Bahn und den Marta-Museum ist der Bagger einer Bad Salzufler Baufirma vorgefahren. - © Peter Steinert
Die Vorarbeiten haben begonnen: Zwischen dem Parkhaus an der Bahn und den Marta-Museum ist der Bagger einer Bad Salzufler Baufirma vorgefahren. | © Peter Steinert

Herford Marta-Hotel soll 2019 eröffnen

Elsbach-Areal: Architekt Karsten Monke überträgt seine Anteile an der Hotelgesellschaft an eine Herforder Gesellschaft, die in einem Monat den ersten Spatenstich plant

Peter Steinert

Herford. Spatenstich im Frühsommer 2018, Eröffnung Ende 2019. Der vor Jahren angekündigte Hotel-Neubau am Marta-Museum schien lange Zeit leblos und für nicht wenige Kritiker schon beerdigt. Doch nun kommt Leben in das Projekt, bei dem die Herforder Tappe Holding GmbH die Federführung übernommen und Planer Karsten Monke ("Archwerk") seine Anteile an der Hotelgesellschaft abgegeben hat. Diese "Hotel Marta-Viertel GmbH" war 2015 gegründet worden, um das Hotel-Neubauprojekt im Elsbach-Areal zu realisieren. Ende 2015 konnten ein erfahrener Hotelbetreiber und mit der Marke Intercity-Hotel die renommierte Steigenberger Hotels AG für das Projekt in Herford gewonnen werden. Geplant ist ein design-orientiertes Hotel Geplant ist ein design-orientiertes Hotel der gehobenen Mittelklasse mit 135 Zimmern, Bar- und Frühstücksbereich sowie Veranstaltungsräumen. Herford gehört neben Duisburg und Braunschweig zu einem der ersten Standorte, an denen das neue Design der Intercity-Hotels, entwickelt von Architekt und Designer Matteo Thun (Mailand/Italien), realisiert wird. Nachdem in der zweiten Jahreshälfte 2016 die Baugenehmigung erteilt wurde, kam es zu Verzögerungen beim Baubeginn. So musste einerseits die gesamte Planung des Interieurs, welches sehr detailliert in einem mehrere Hundert Seiten starken Konzepthandbuch beschrieben ist, zunächst mit viel Aufwand an die - im Zeitverlauf modifizierte - Designentwicklungen angepasst werden. Marco Lorenz (Leiter Finanzen und Prokurist der Tappe Holding): "Andererseits war es eine große Herausforderung angesichts einer sehr hohen Auslastung im Baugewerbe, die unterschiedlichen Gewerke zeitlich optimal und den Anforderungen des komplexen Bauvorhabens entsprechend aufeinander abzustimmen und zu koordinieren. Dabei mussten die Interessen aller Beteiligten wie Investoren und Finanzierer, Pächter und Betreiber sowie Franchisegeber berücksichtigt werden." Derzeit laufen die vorbereitenden Maßnahmen Karsten Monke, der das Hotelprojekt maßgeblich entwickelte und Steigenberger für den Standort Herford gewinnen konnte, habe seine Anteile an der Hotelgesellschaft vor einigen Tagen planmäßig an die Tappe Holding übertragen, so Lorenz. Monke bleibt dem Projekt dennoch erhalten. Mit seinem Büro "Archwerk" hatte er bereits als Architekt und Generalplaner die gesamte Planung des Hotels erstellt. Nun soll der Herforder diese Pläne am Neubau umsetzen. Derzeit laufen die vorbereitenden Maßnahmen durch einen Bad Salzufler Baubetrieb. Marco Lorenz: "Der Spatenstich auf dem Hotelgrundstück wird dann im Frühsommer erfolgen. Die wichtigsten Gewerke, wie Baustelleneinrichtung und deren Betrieb, Rohbau und Bäder sind bereits vergeben." Fertigstellung ist für Ende 2019 geplant Zunächst sollen die Versorgungsleitungen und die Bodenplatte erstellt werden, bevor dann im Herbst 2018 das fünfgeschossige Gebäude hochgezogen wird. Der Innenausbau ist für die Wintermonate veranschlagt. Die Fertigstellung des Hotels ist für Ende 2019 geplant. Marco Lorenz: "Wir freuen uns, nun nach den vielen Jahren, die seit der ersten Idee vergangen sind, dieses für die wirtschaftliche und kulturelle Stadtentwicklung bedeutsame Hotel errichten und die bauliche Lücke im Rahmen der Entwicklung des Elsbach-Areals schließen zu können." Bürgermeister Tim Kähler: "Das ist eine gute Nachricht für Herford. Ich möchte mich beim Investor bedanken, der sehr hartnäckig das Projekt weiter verfolgt hat. Wir waren in einem ständigen Dialog, wobei die Stadt Herford alles getan hat, um Lösungen zu ermöglichen."

realisiert durch evolver group