0
Kunstwerk: Die Künstler Dan „Sponk" Geffert (v. v. l.) und Julian Pogodda besprühten mit Unterstützung der afghanischen Flüchtlinge Sher Ahmad und Babak Khani (h. v. l.) in einer Nacht- und Nebelaktion den Stromkasten vor der Martinsklause. - © Christian Geisler
Kunstwerk: Die Künstler Dan „Sponk" Geffert (v. v. l.) und Julian Pogodda besprühten mit Unterstützung der afghanischen Flüchtlinge Sher Ahmad und Babak Khani (h. v. l.) in einer Nacht- und Nebelaktion den Stromkasten vor der Martinsklause. | © Christian Geisler

Herford Historische Motive bereichern Herforder Stadtbild

Geschichte: Der Gelsenkirchener Künstler Sponk besprüht Stromkästen in der Innenstadt mit geschichtsträchtigen Abbildungen. An der Martinsklause wird dem Herforder NS-Opfer Heiko Ploeger gedacht

Christian Geisler
25.05.2018 | Stand 24.05.2018, 17:54 Uhr

Herford. Auf Initiative des Herforder Vereins „Rad und Tat" hat der Gelsenkirchener Künstler Dan Geffert, genannt Sponk, einen Stromkasten vor der Martinsklause mit Sprayfarbe gestaltet. Als Vorlage diente eine aus den 1930er Jahren stammende Fotografie des deutschen Gewerkschafters und Antifaschisten Heiko Ploeger. Dieser fiel im September 1944 dem Nationalsozialismus zum Opfer. Neben ihm ist seine Ehefrau zu sehen.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren