Der Tankstellenräuber trug auffällige hellbraune Boots. - © Andreas Frücht
Der Tankstellenräuber trug auffällige hellbraune Boots. | © Andreas Frücht

Herford Räuber überfällt Tankstelle an der Bismarckstraße

Fahndung: Der Mann trug auffällige Kleidung

Jobst Lüdeking
09.03.2018 | Stand 26.03.2018, 12:33 Uhr

Nach einem Raubüberfall auf die Shell-Tankstelle an der Bismarckstraße fahndet die Herforder Polizei nach dem Täter. Der etwa 30 Jahre alte Kriminelle war am Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr in den Verkaufsraum gekommen, hatte einen Mitarbeiter mit einer schwarzen Schusswaffe bedroht und forderte Bargeld. Nachdem ihm die Beute ausgehändigt worden war, lief er Richtung Marienstraße davon, so die Polizei. Als besonders auffällig werden die hellbraunen Boots genannt, die der Räuber beim Überfall trug. Der gesuchte Mann ist etwa 1,80 Meter groß und schlank. Neben den auffälligen hellbraunen Boots trug er einen olivfarbenen Parker mit Fellkapuze. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den auffällig gekleideten Mann gesehen haben oder auch Angaben zu Fahrzeugen machen können, die ihnen im zeitlich und räumlichen Zusammenhang mit dem Raub aufgefallen sind. Tankstelle immer wieder Ziel von Kriminellen Die zentral gelegene Tankstelle war in der Vergangenheit immer mal wieder Ziel von Kriminellen. Zuletzt war es zu einem Einbruch gekommen. Der bis dato letzte Überfall liegt rund acht Jahre zurück. Im Januar hatte die Polizei aufgrund von zwei noch ungeklärten Überfällen auf andere Tankstellen im Herbst 2017 nach einem Täter gefahndet. Die Ermittlungen zu dem aktuellen Überfall dauern derzeit aber noch an: Hinweise an die Polizei unter Tel. (5221) 880.

realisiert durch evolver group