0
Schreckmoment: Die Tür ist zu und der Schlüssel steckt – auf der falschen Seite. - © Picture Alliance
Schreckmoment: Die Tür ist zu und der Schlüssel steckt – auf der falschen Seite. | © Picture Alliance

Herford So schützen Sie sich vor Abzocke durch den Schlüsseldienst

Die Herforderin Gisela Vahle musste mehr als 800 Euro zahlen, weil sie 
sich ausgeschlossen hatte. Die Verbraucherzentrale NRW gibt Tipps

Lena Henning
10.03.2018 | Stand 09.03.2018, 15:13 Uhr |

Einen kurzen Moment nur unaufmerksam gewesen – schon ist es passiert. Die Tür fällt ins Schloss. Der Schlüssel steckt auf der anderen Seite. Genau das ist NW-Leserin Gisela Vahle vor kurzem passiert. Ärgerlich, aber das passiert vielen.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG