0
Die geplanten MIG Türme im Vergleich mit den höchsten Gebäuden Herfords. - © Layout NW/Stephan Gesel
Die geplanten MIG Türme im Vergleich mit den höchsten Gebäuden Herfords. | © Layout NW/Stephan Gesel

Herford Anwohner befürchten hohe Sprühtürme bei der Firma Hipp

Peter Steinert
04.07.2017 | Stand 04.07.2017, 12:14 Uhr

Herford. Lärm, Staub und eine verbaute Aussicht – das befürchten Nachbarn der Milchwirtschaftliche Industrie Gesellschaft (MIG) an der Bielefelder Straße. Das Unternehmen möchte – wie berichtet – zwei neue Sprühtürme zur Produktion von Säuglingsmilch-Nahrung für die Firma Hipp errichten. Die Gebäudehöhe: 52 Meter. Selbst Geschäftsleiter Johannes Doms sprach am gestrigen Montag auf einer Informationsveranstaltung im Kreishaus von einem „Klotz".

Empfohlene Artikel