0
Ermittler haben nach der Tat Spuren gesichert. - © Christian Mathiesen
Ermittler haben nach der Tat Spuren gesichert. | © Christian Mathiesen

Herford Messerstecherei in Herford soll ein Racheakt gewesen sein

Auslöser soll unter anderem der Versuch Außenstehender gewesen sein, einen 17-Jährigen für den Drogenhandel zu rekrutieren

Thomas Hagen
29.03.2017 | Stand 30.03.2017, 13:58 Uhr |

Herford. Nach der gewalttätigen Auseinandersetzung vor dem Herforder Marktkauf am Deichkamp, an dessen Ende zwei verletzte 17-Jährige auf dem Boden lagen, hat die NW weitere Informationen erhalten.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group