0
Depressionen sind häufig: Die Perspektive scheint ausweglos. - © dpa
Depressionen sind häufig: Die Perspektive scheint ausweglos. | © dpa

Bielefeld/Herford Der zähe Kampf eines Depressionspatienten um seine Rente

Ein Mann wird wegen Depressionen berufsunfähig, doch die Versicherung will nicht zahlen. Der Fall zeigt, dass es sich lohnt, den Gang durch die Instanzen auszuschöpfen. Eine Rechtsanwältin aus Herford verhilft dem Betroffenen zum Erfolg

Martin Fröhlich
05.12.2016 | Stand 05.12.2016, 11:55 Uhr

Herford. Es gab einen Punkt, an dem Andreas G. (Name geändert) den Kampf durch die Instanzen aufgeben und seine Forderung zurückziehen wollte. Doch ein Freund ermutigte ihn: „Das kannst du nicht machen, kämpfe weiter." Und so versuchte der Depressionspatient, seinen Anspruch auf Zahlung einer privaten Berufsunfähigkeitsrente durchzusetzen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group