0
Symbolbild. - © dpa
Symbolbild. | © dpa

Herford Schulausschuss debattiert über Herforder Bildungsstätten

Rektoren und Politiker äußern Bedenken gegenüber einer zweiten Gesamtschule. Christdemokraten kritisieren Beigeordnete

Miriam Scharlibbe
16.11.2016 | Stand 15.11.2016, 22:32 Uhr

Herford. Die für Bildung zuständige Beigeordnete Birgit Froese-Kindermann musste im Schulausschuss Kritik einstecken. Im Interview mit der NW hatte sie vergangenen Samstag gesagt, dass die Verwaltung eine zweite Gesamtschule präferiere. Neben der CDU halten vor allem die Rektoren der beiden davon betroffenen Schulen - Ernst-Barlach-Realschule und Gesamtschule Friedenstal - den Vorstoß für unangemessen.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG