Großes Sortiment: Filialleiter Antonio Kurt, Verkäuferin Maria Anna Kruse, Hanno und Stefan Lechtermann im Geschäft an der Engerstraße in der ehemaligen Motorenfabrik König. - © Kiel-Steinkamp
Großes Sortiment: Filialleiter Antonio Kurt, Verkäuferin Maria Anna Kruse, Hanno und Stefan Lechtermann im Geschäft an der Engerstraße in der ehemaligen Motorenfabrik König. | © Kiel-Steinkamp

Herford Laden mit Backwaren vom Vortag eröffnet

Besondere Bäckerei-Filiale an der Engerstraße

Frank-Michael Kiel-Steinkamp
18.09.2016 | Stand 18.09.2016, 14:28 Uhr

Herford. Deftiges Brot, Pflaumen- oder Käsekuchen, Körnerbrötchen - in der Auslage der neuen Lechtermann-Filiale an der Engerstraße 29 findet sich alles, was man in einer gut sortierten Bäckerei erwartet. Die Waren kosten hier allerdings nur die Hälfte im Vergleich zu anderen Lechtermann-Filialen. Das Geschäft in der ehemaligen Motorenfabrik König ist ein reiner "Vortagsladen". Die Waren sind einen Tag zuvor in der Backstube in Vilsendorf gebacken worden. Das tut nach Meinung von Bäckermeister Hanno Lechtermann und seinem Bruder Stefan Qualität und Geschmack keinen Abbruch. Brot kauft man ohnehin meist für mehrere Tage. Dennoch werden alle Backwaren einer Prüfung unterzogen, bevor sie im Geschäft angeboten werden. Mit dem Vortagsladen möchte die Lechtermanns ein Zeichen gegen Verschwendung und für den behutsamen Umgang mit Ressourcen setzen. "Es geht mir gegen den Strich, wenn einwandfreie Lebensmittel weggeworfen werden", sagt der Bäckermeister. Dennoch versteht Lechtermann, der am Bahnhof bereits ein Bäckereifachgeschäft betreibt, seinen Vortagsladen nicht als "billigen Jakob". Die Einrichtung unterscheidet sich nicht von der Ausstattung anderer Filialen.

realisiert durch evolver group