Ein Blumentopf mit einer Deutschlandfahne steht beim Landesparteitag der saarländischen AfD auf einem Tisch. - © Symbolfoto: dpa
Ein Blumentopf mit einer Deutschlandfahne steht beim Landesparteitag der saarländischen AfD auf einem Tisch. | © Symbolfoto: dpa

Kreis Herford Bündnis ruft zum Protest gegen AfD auf

Veranstalter wollen auf einer Kundgebung "klare Kante" gegen extrem rechte Positionen zeigen

Ralf Bittner
06.07.2016 | Stand 06.07.2016, 15:08 Uhr

Kreis Herford. Das Bündnis gegen Rechts im Kreis Herford (BGR) ruft alle demokratischen Kräfte auf, sich an einer Kundgebung gegen den AfD-Delegiertenparteitag in der Gaststätte "Zur Nachtigall", Eimterstraße 170, in Herford zu beteiligen. Dort trifft sich am 7.Juli die lokale Elite des Kreisverbandes der Partei "Alternative für Deutschland" (AfD), um ihre Vertreter zu bestimmen, die dann die nordrhein-westfälischen Kandidaten für die kommenden Landtags- und Bundestagswahlen wählen werden. Mittlerweile sei die AfD zu einer im demokratischen System akzeptierten Partei avanciert, heißt es im Aufruf des BGR, und weiter: "Die Strategie der etablierten Parteien, mit der AfD in Dialog zu treten, führte nicht dazu, dass diese entzaubert oder durch die klassischen Parteien wieder absorbiert wird." Vielmehr habe dies dazu geführt, dass rechte und extrem rechte Positionen heute wieder diskutabel sind und die etablierten Parteien mittlerweile Positionen der AfD übernehmen. Der AfD gegenüber zeigt das Bündnis gegen Rechts eine klare Kante: "Die AfD ist rassistisch, nationalistisch, antifeministisch und marktradikal. Sie ist eine reaktionäre Partei!" Daher ruft das Bündnis dazu auf, sich an der antirassistischen Kundgebung gegen den AfD-Delegiertenparteitag vor der Gaststätte "Zur Nachtigall" zu beteiligen. Beginnen soll sie am Donnerstag, 7. Juli, um 18.30 Uhr, eine halbe Stunde vor Beginn der AfD-Versammlung.

realisiert durch evolver group