0
Shine a Light Marta Jürgen Escher Jocelyn B. Smith - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Shine a Light Marta Jürgen Escher Jocelyn B. Smith | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford New Yorker Sängerin ehrt Herforder Fotografen im Marta-Forum

Die Kampagne wirbt für Menschlichkeit und Toleranz

Christina Römer
07.05.2016 , 15:00 Uhr
Feierliche Übergabe: Die brennende Kerze sei das älteste Symbol von Wärme und Hoffnung, aber auch von Zerstörung, erläuterte Jocelyn B. Smith ihre Entscheidung für diese bildliche Geste. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Feierliche Übergabe: Die brennende Kerze sei das älteste Symbol von Wärme und Hoffnung, aber auch von Zerstörung, erläuterte Jocelyn B. Smith ihre Entscheidung für diese bildliche Geste. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford. Beide lenken mit ihrer Arbeit und ihrer Kunst die Blicke anderer in dieselbe Richtung - sie werfen ein Licht auf Menschen, die sonst im Schatten stehen. Die New Yorker Sängerin Jocelyn B. Smith versucht mit ihrer Musik, die Herzen ihrer Zuhörer zu erreichen und für Nächstenliebe zu werben. Der Herforder Fotograf Jürgen Escher bringt mit seinen Bildern die Menschen aus aller Welt mit nach Hause, zeigt ihre Realität und ihre Schicksale aus seiner Perspektive. Damit setzt er sich ebenso wie die Sängerin für Toleranz und Menschlichkeit ein.