0
NW an Bord: In diesem Jahr versuchte auch NW-Mitarbeiterin Friderieke Schulz unter Anleitung von Lehrer Harry Fritsche zu fliegen. - © Friderieke Schulz
NW an Bord: In diesem Jahr versuchte auch NW-Mitarbeiterin Friderieke Schulz unter Anleitung von Lehrer Harry Fritsche zu fliegen. | © Friderieke Schulz

Herford/Oerlinghausen Landeanflug nach guter Saison

Jahresbilanz des Herforder Vereins für Luftfahrt: Mit mehr als 1.900 Starts und Landungen, fast 900 Stunden in der Luft und erfolgreichen Prüfungen geht es in die Winterpause

Friderieke Schulz
03.01.2016 | Stand 30.12.2015, 19:21 Uhr
Der letzte Flieger: Ab erstem November stehen die Motoren und Seilwinden für Segelflieger still. Das Foto entstand Anfang der diesjährigen Saison auf dem Flugplatz in Oerlinghausen. In der nun ruhigen Vereinszeit warten die Mitglieder des HVfL ihre Flieger. FOTOS: SCHULZ - © Friderieke Schulz
Der letzte Flieger: Ab erstem November stehen die Motoren und Seilwinden für Segelflieger still. Das Foto entstand Anfang der diesjährigen Saison auf dem Flugplatz in Oerlinghausen. In der nun ruhigen Vereinszeit warten die Mitglieder des HVfL ihre Flieger. FOTOS: SCHULZ | © Friderieke Schulz

Herford/Oerlinghausen. Die Saison der Herforder Flieger ist kurz und endet im November. Umso intensiver nutzten die aktiven und passiven Mitglieder die Zeit auf ihrer Bahn am Flughafen Oerlinghausen.

realisiert durch evolver group