0
Großer Sprung: Ronja (Melanie Tóth) springt über den Höllenschlund zu Borka (Adrian Thomaser, l.). Ronjas Eltern Mattis (Nils Willers) und Lovis (Anna-Maria Wasserberg) und der gefangenen Birk (Lukas Schrenk) können nur hinterhersehen. - © Ralf Bittner
Großer Sprung: Ronja (Melanie Tóth) springt über den Höllenschlund zu Borka (Adrian Thomaser, l.). Ronjas Eltern Mattis (Nils Willers) und Lovis (Anna-Maria Wasserberg) und der gefangenen Birk (Lukas Schrenk) können nur hinterhersehen. | © Ralf Bittner

Herford Ronja Räubertochter begeistert im Theater

Das Lippische Landestheater reißt mit flott-fröhlicher Inszenierung nicht nur junges Publikum mit. Noch gibt es Restkarten für die Vorstellungen bis Donnerstag

Ralf Bittner
14.12.2015 | Stand 14.12.2015, 12:41 Uhr |
Mattis tobt: Die Borka-Bande hat die zweite Burghälfte besetzt. - © Ralf Bittner
Mattis tobt: Die Borka-Bande hat die zweite Burghälfte besetzt. | © Ralf Bittner

Herford. "Die Welt ist größer als unserer Steinhalle", sagt Ronja Räubertochter als sie sich anschickt die Welt zu entdecken. In einer Gewitternacht geboren, aufgewachsen auf einer Räuberburg macht sie sich auf den Weg ins Leben, begegnet dabei allerlei Unholden im Wald und Birk, Sohn eines mit ihrem Vater Mattis verfeindeten Räuberhäuptlings.

realisiert durch evolver group