Der neue Landrat des Kreises Herford heißt Jürgen Müller (rechts) von der SPD. Amtsinhaber Christian Manz gratuliert seinem Nachfolger. - © Foto: Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Der neue Landrat des Kreises Herford heißt Jürgen Müller (rechts) von der SPD. Amtsinhaber Christian Manz gratuliert seinem Nachfolger. | © Foto: Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Kreis Herford Jürgen Müller (SPD) gewinnt die Landratswahl

Knapper Vorsprung vor dem CDU-Kandidaten Bernd Stute


Kreis Herford. Der neue Landrat des Kreises Herford heißt Jürgen Müller. Der gemeinsame Kandidat von SPD und Grünen siegte knapp vor Bernd Stute mit 53,25 Prozent zu 46,75 Prozent für den parteilosen Kandidaten der CDU. Im gesamten Kreis Herford fuhr die SPD auch für ihre Bürgermeister-Kandidaten gute Ergebnisse ein. Müller, der 55-jährige Verwaltungsbeamte und aktueller Kreis-Kämmerer aus dem Vlothoer Ortsteil Uffeln lag am Ende mit mehr als 4.000 Stimmen Vorsprung vor seinem früheren Parteifreund, dem inzwischen parteilosen Vlothoer Noch-Bürgermeister Bernd Stute. Lange Zeit war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen im Kreishaus, wo bereits neun Minuten nach Schließen der Wahllokale die ersten Auszählungs-Ergebnisse eintrafen. In den ersten fünf Wahlbezirken hatte noch Stute vorn gelegen, Dann schob sich Müller knapp vor seinen Mitbewerber - und gab den Vorsprung nicht mehr ab. Am Ende war der Abstand doch größer als erwartet. Jürgen Müller lag in acht von neun Städten und Gemeinden vorn, nur in Vlotho zog der Amtsbonus von Stute, der dort seit 2003 Bürgermeister ist. Besonders deutlich war Müllers Vorsprung in Enger und Löhne, in Herford lag er dagegen nur hauchdünn vorn.  "Ich bin einfach nur glücklich", sagte der neue Landrat, der sich erst nach der Auszählung von 153 von 154 Stimmbezirken feiern ließ. Die Wahlbeteiligung von 32,6 Prozent wurde allgemein als katastrophal gewertet, sie lag jedoch noch über der des Jahres 2003, als nur 29 Prozent der Wahlbürger zur Urne gegangen waren oder Briefwahl gemacht hatten. Am Ende stimmten 34.685 von gut 204.000 Wahlberechtigten für Jürgen Müller, 30.452 Stimmen entfielen auf den unterlegenen Stute. Müller will jetzt erst einmal einen Tag Urlaub machen. Dienstag fährt er wieder in sein Büro im Kreishaus. Am 21. Oktober wird er die Geschäfte von Christian Manz (CDU) übernehmen Stute, derzeit noch amtierender Bürgermeister von Vlotho, wird auch dort sein Amt an einen SPD-Mann abgeben müssen. Rocco Wilken zieht ins Vlothoer Rathaus ein. Auch in Enger und Löhne regieren künftig Sozialdemokraten. Die Herforder Lokalchefin der Neuen Westfälischen, Barbara Glosemeyer, kommentiert den Ausgang der Landratswahl im Video:   Unser Video zeigt, wie der neue Landrat Jürgen Müller (SPD) im Kreishaus Herford von seinen Parteifreunden jubelnd empfangen wurde: Alle weiteren Informationen zur Wahl finden Sie auf nw.de/kommunalwahl

realisiert durch evolver group