0
"Nur zu Besuch": Frederik Köhne, Tischlerausbilder in der JVA Herford, mit der Arbeit seines Azubis Marc H., der nicht zur Preisverleihung durfte. Dafür gab's den 1. Preis bei den Auszubildenden. - © Ralf Bittner
"Nur zu Besuch": Frederik Köhne, Tischlerausbilder in der JVA Herford, mit der Arbeit seines Azubis Marc H., der nicht zur Preisverleihung durfte. Dafür gab's den 1. Preis bei den Auszubildenden. | © Ralf Bittner

Herford Verleihung des 7. Recycling Designpreises im Marta

Harald Welzer für De-Design, Rückbau des Überflüssigen

Ralf Bittner
07.09.2015 | Stand 07.09.2015, 10:55 Uhr |
3. Preis: Camilla Carrara neben "zerrobarracento" - Textildesign, das ohne Reste entsteht. - © Ralf Bittner
3. Preis: Camilla Carrara neben "zerrobarracento" - Textildesign, das ohne Reste entsteht. | © Ralf Bittner

Herford. "Die bisherige Praxis der Problemlösung durch das Schaffen von Neuem wird uns nicht durch das 21. Jahrhundert bringen", sagte Harald Welzer von der Stiftung Futurzwei bei der Verleihung des 7. Recycling Designpreises. Mit dem 2. Preis, der Arbeit "blade made furniture" des Holländers Césare Peeren, liegt der physische Beweis unübersehbar groß vor dem Marta-Eingang.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group