0
"Celebrate": Dabei setzen Chorleiter Jörg Timmermann (M.), Stefan Krüger (v. r.) und Maria Vorndamm als Solisten Akzente. - © Ralf Bittner
"Celebrate": Dabei setzen Chorleiter Jörg Timmermann (M.), Stefan Krüger (v. r.) und Maria Vorndamm als Solisten Akzente. | © Ralf Bittner

Herford Sommerkonzert des Gospelchors "Call him up"

Ein Sommerabend voller Freude

Ralf Bittner
18.08.2015 | Stand 18.08.2015, 11:00 Uhr |

Herford. Ein paar Takte Vorspiel vom Tim Gärtner am Piano - und dann erklingt der Titelsong der neuen CD des Gospelchors "Call him up" "There is Joy" durch die Petrikirche am Wilhelmsplatz und vermittelt von Beginn an jene Freude, Gott preisen zu dürfen, die in Gospel-Songs so oft besungen wird. 55 Sängerinnen und Sänger zählt der von Jörg Timmermann geleitete Chor, der in diesem Jahr 15 Jahre alt wird. Um die 200 Zuhörer waren in die Kirche gekommen, um ein denkwürdiges Sommerkonzert zu erleben. "13 Songs, rund 50 Minuten Spielzeit, das sind die nüchternen Daten unserer neuen CD", sagte Timmermann zur Begrüßung, und genau diese 13 Songs - der in der Aula der Hiddenhauser Olof-Palme-Gesamtschule aufgenommenen CD - bildeten das Programm des Abends. Die meisten Lieder, oft sehr dicht bis zu siebenstimmig arrangiert, waren für die Zuhörer neu, etwa "In Your Presence" oder "You are much more", beide von Chris Lass, den der Chor bei einem Workshop kennen gelernt hatte."Baba Yetu" hatte schon beim vergangenen Adventskonzert verzaubert und so seinen Platz auf die CD und in das Konzertprogramm gefunden. "Baba Yetu" ist Swaheli und wurde für ein Computerspiel geschrieben. "Lenas Sang" und "Gabriellas Sang" stammen aus dem Theaterstück und dem Film "Wie im Himmel". Timmermann hörte sie erstmals in einer Theateraufführung, für die ihm der Chor die Karten geschenkt hatte. Längst kommen die Lieder der Gospelchöre nicht mehr nur aus dem Gospel-Mutterland USA, sondern auch aus Europa. Mit "Celebrate", geschrieben vom Norweger Tore W. Aas vom Oslo Gospel Choir zeigte der Chor, dass er sowohl zurückgenommen getragene und mitreißend-fröhliche Melodien eindrucksvoll darbieten kann. Mit Gabriele Grospitz-Meyer, Stephanie Gießelemann, Maria Vorndamm, Stefan Krüger und Jörg Timmermann verfügt der Chor außerdem über Solisten, die einigen Songs mit ihren Soli ganz eigene Klangfarben verleihen. Die Zuschauer forderten und bekamen ihre Zugabe "There is Joy - da ist Freude". Passender lässt sich der Abend nicht beschreiben. Timmermann nutzte den Abend für einen Blick nach vorn ins Jubiläumsjahr. Am 14. November ist der Chor bei der Herforder Gospelnacht dabei. Das Adventskonzert am 29. November, dem 1. Adventssonntag, in der Petrikirche wird das offizielle Geburtstagskonzert. Zu hören sein werden viele Lieder aus der Geschichte des Chores. www.call-him-up.de

realisiert durch evolver group