NW News

Jetzt installieren

0
Der 22. Januar 2015: Ein Polizeiwagen steht vor einem Haus am Westring. Daneben Sebastian B. mit dem erhobenen Finger, einer typischen Geste, mit der Salafisten oft posieren. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Der 22. Januar 2015: Ein Polizeiwagen steht vor einem Haus am Westring. Daneben Sebastian B. mit dem erhobenen Finger, einer typischen Geste, mit der Salafisten oft posieren. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Herford

Wie Sebastian B. aus Herford IS-Kämpfer wurde

Der Herforder muss sich in Düsseldorf vor dem Staatsschutzsenat verantworten

Jobst Lüdeking
20.07.2015 | Stand 21.04.2016, 17:06 Uhr
August 2014: Sebastian B. im Fernseh-Interview. - © Spiegel-TV
August 2014: Sebastian B. im Fernseh-Interview. | © Spiegel-TV

Herford. Der Saal des Staatsschutzsenats des Oberlandesgerichts Düsseldorf ist besonders gesichert. Nur nach einer intensiven Überprüfung dürfen Zuhörer eintreten. Die Angeklagten sitzen hier hinter Panzerglas. Vermutlich im Herbst soll dort ein Herforder Platz nehmen: Sebastian B. (27) aus Herford und seinem Mitangeklagten Mustafa C. aus Mönchengladbach werden Mitgliedschaft in der Terrororganisation IS und die Planung eines Anschlags zur Last gelegt.