0

Herford Bürgerberatung statt hässlicher Bauruine

Bäckerstraße: Verwaltung zieht Neubau in Betracht

03.11.2014 | Stand 02.11.2014, 19:01 Uhr
Das Haus Bäckerstraße 5. Die Stadt prüft Abriss und Neubau für Bürgerberatung und Ordnungsamt. - © FOTO: RALF BITTNER
Das Haus Bäckerstraße 5. Die Stadt prüft Abriss und Neubau für Bürgerberatung und Ordnungsamt. | © FOTO: RALF BITTNER

Herford (toha). Für die Pflasterung der Bäckerstraße sind die Weichen gestellt. Doch was soll aus der Bauruine an der Ecke Waisenhausstraße werden? Diese Frage widmen sich derzeit die Fachabteilungen der Verwaltung und Teile der Politik.

Wie aus dem Rathaus zu erfahren war, kann sich Bürgermeister Tim Kähler folgende Lösung vorstellen: Das marode Gebäude soll abgerissen werden, um Platz zu machen für einen Neubau. In diesem Gebäude könnten dann sowohl die Bürgerberatung als auch das Ordnungsamt untergebracht werden. Die gehen ihren Aufgaben im Haus Auf der Freiheit 32 nach, allerdings zu hohen Mietkosten. Die Rede ist von bis zu 160.000 Euro jährlich. Diese Kosten könnte die Stadt mit einem Umzug einsparen.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group