0
Anja Weber erweitert ihr Geschäft "Cadena art & work" in der Mathildenstraße. Auf dem roten Sofa, das künftig in ihrem neuen Café stehen wird, hat auch ihr Mann Diedrich Weber Platz genommen. - © FOTO: MAREIKE PATOCK
Anja Weber erweitert ihr Geschäft "Cadena art & work" in der Mathildenstraße. Auf dem roten Sofa, das künftig in ihrem neuen Café stehen wird, hat auch ihr Mann Diedrich Weber Platz genommen. | © FOTO: MAREIKE PATOCK

ENGER Deko und Gemütlichkeit

An der Mathildenstraße eröffnet im Oktober ein neues Café / Anja Weber erweitert ihr Geschäft

VON MAREIKE PATOCK
25.07.2012 | Stand 24.07.2012, 18:24 Uhr

Enger. In der Innenstadt von Enger gibt es nur wenige Möglichkeiten, gemütlich einzukehren. An der Mathildenstraße soll nun ein weiteres Café hinzukommen: Denn Anja Weber erweitert ihr Deko-Geschäft "Cadena art & work" und bietet dort ab Oktober auch selbstgebackenen Kuchen und Kaffee an.

Im vorderen Gebäudeteil hat Anja Weber bislang auf 80 Quadratmetern Fläche Dekoratives für die Wohnung verkauft. Dort allerdings soll nun ihr Café einziehen - mit gemütlichen Sofas und Sitzecken. "Ich möchte dort Modernes mit Gemütlichem paaren", sagt sie. Ihr Deko-Geschäft betreibt sie im hinteren Teil des Hauses weiter, auf dann 120 Quadratmetern.

Information

Etwas anderer Name

Von 2001 bis 2006 war Anja Webers Geschäft "Cadena art & work" in Oldinghausen angesiedelt.

2006 zog sie in die Mathildenstraße um.

Nach dem Umbau wird das Geschäft "Cadena-art-café" heißen.(mac)

Das Gebäude in der Mathildenstraße 14 hatte die Familie Weber im Jahr 2006 gekauft. Für rund 300.000 Euro baut sie es nun seit Ende Dezember um. "Im Grunde ist das eine komplette Sanierung", sagt Anja Webers Mann Diedrich.

Den alten Charakter des Gebäudes, in dem in der Vergangenheit die Fahrradwerkstatt Meyer und eine Tankstelle angesiedelt war, wollen die Webers aber unbedingt erhalten. Im Deko-Geschäft zum Beispiel sind die Sprossenfenster aus der ehemaligen Fahrradwerkstatt Blickfang und Stilelement.

Umgebaut werden die beiden großen Glasfronten zur Mathildenstraße hin. Während das eine Fenster künftig wie ein Erker hervorragen soll, wird das andere nach innen gebaut. Davor soll eine kleine Außenterrasse mit einigen Sitzplätzen entstehen. "Wir hoffen, dass wir die Außengastronomie noch etwas erweitern und auf der Mathildenstraße zwei, drei weitere Tische aufstellen können", sagt Diedrich Weber. Zurzeit verhandele er darüber mit der Stadt Enger.

Momentan plant die Familie Weber aber noch mit insgesamt 25 Sitzplätzen in ihrem neuen Café. Selbstgebackenen Kuchen, Kaffee, Tee und Frühstück möchte Anja Weber dort anbieten - vielleicht auch einen kleinen Mittagssnack. "Aber das muss sich erst noch finden", sagt die Betreiberin.

Zunächst aber müssen jetzt die Umbauarbeiten beendet werden. Unter anderem müssen die Maler noch anrücken. Auch die Heizung, die Elektrik und die neue Küche müssen noch eingebaut werden. "Ich möchte hier eine Kombination aus Deko und Gemütlichkeit schaffen", sagt Anja Weber.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group