0
30 Neuntklässler - wie Erik (l.) - sind bis spätestens 30. November in Enger mit ihren blau-weißen Sammeldosen unterwegs. Sie bitten für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge um Spenden. Auch in Herford, Hiddenhausen und Vlotho engagieren sich Schülerinnen und Schüler in dieser Sache. - © Andreas Sundermeier
30 Neuntklässler - wie Erik (l.) - sind bis spätestens 30. November in Enger mit ihren blau-weißen Sammeldosen unterwegs. Sie bitten für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge um Spenden. Auch in Herford, Hiddenhausen und Vlotho engagieren sich Schülerinnen und Schüler in dieser Sache. | © Andreas Sundermeier

Engagement Kriegsgräberfürsorge: Jugendliche im Kreis Herford sammeln Spenden

Schülerinnen und Schüler sammeln in Enger, Herford, Hiddenhausen und Vlotho für den Volksbund. Sie bitten bis zum 30. November an den Türen um eine Spende.

Andreas Sundermeier
20.10.2022 | Stand 20.10.2022, 11:20 Uhr

Enger/Kreis Herford. Gerade in Zeiten des russischen Angriffskrieges in der Ukraine sei das Engagement der jungen Menschen in Sachen Deutsche Kriegsgräberfürsorge sehr wichtig. Das sagte Engers Bürgermeister Thomas Meyer. Zusammen mit Norbert Burmann, Schul- und Sozialdezernent des Kreises Herford, gab er den Auftakt zu den Haus- und Straßensammlungen des Volksbundes.

Mehr zum Thema