Aus der Vogelperspektive: Im Engeraner Zentrum ist die Stiftskirche zu sehen, rechts liegt der Barmeierplatz, links verläuft die Steinstraße. - © Jens Reddeker
Aus der Vogelperspektive: Im Engeraner Zentrum ist die Stiftskirche zu sehen, rechts liegt der Barmeierplatz, links verläuft die Steinstraße. | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Enger Auto- und barrierefrei: Wie der neue Engeraner Ortskern aussehen soll

Die Stadt hat einen Wettbewerb ausgelobt, um Entwürfe für die Umgestaltung der Innenstadt zu bekommen. Worauf die Büros bei der Planung besonders achten müssen.

Ekkehard Wind

Enger. Die Ziele sind abgesteckt: Der Barmeierplatz soll autofrei werden. Die Engeraner sollen künftig bequem mit dem Fahrrad - in beiden Fahrtrichtungen auf Burg- und Steinstraße - den Ortskern erreichen können. Und die Aufenthaltsqualität der Innenstadt soll gesteigert werden, damit die Bürgerinnen und Bürger sich hier gern und lange aufhalten. Diese und weitere Vorgaben unter einen Hut zu bringen, ist die Aufgabe der Büros, die sich jetzt an einem Planungs-Wettbewerb beteiligen. Gesucht wird der beste Entwurf zur Umgestaltung des Engeraner Ortskerns.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema