Der Pflanzenbauberater der Landwirtschaftskammer, Dirk Höke (l.), und sein Kollege Fabian Kiera geben den Landwirten aus Enger und Spenge Tipps und zeigten ihnen, was die Zwischenfrüchte mit dem Boden machen. - © Andreas Sundermeier
Der Pflanzenbauberater der Landwirtschaftskammer, Dirk Höke (l.), und sein Kollege Fabian Kiera geben den Landwirten aus Enger und Spenge Tipps und zeigten ihnen, was die Zwischenfrüchte mit dem Boden machen. | © Andreas Sundermeier

NW Plus Logo Enger/Spenge Pfiffiger Trick: Was Bauern wegen der Düngerknappheit unternehmen

Landwirte aus Enger und Spenge schauen sich zusammen mit einem Experten der Landwirtschaftskammer den Wuchs der Pflanzen und die Qualität des Bodens an. Die Bauern wünschen sich Regen und Wärme.

Andreas Sundermeier

Enger/Spenge. Ab 2023 ist den Landwirten der Einsatz des Pflanzenschutzmittels Glyphosat voraussichtlich verboten. Das ist der Wille der Politik. Was sie dennoch gegen die unkontrollierte Ausbreitung von Gräsern auf ihren Äckern tun können, das erläuterte jetzt der Pflanzenbauberater Dirk Höke 18 Landwirten aus Enger und Spenge.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema