Ohne Sprit läuft wenig. Die Zahl der E-Autos ist überschaubar. Und so ist ein großer Teil der Menschen, die nicht in der Großstadt wohnen, auf den Individualverkehr - das Auto - angewiesen. Durch die hohen Benzinpreise wird das Autofahren aber stets teurer. - © Symbolfoto Pixabay
Ohne Sprit läuft wenig. Die Zahl der E-Autos ist überschaubar. Und so ist ein großer Teil der Menschen, die nicht in der Großstadt wohnen, auf den Individualverkehr - das Auto - angewiesen. Durch die hohen Benzinpreise wird das Autofahren aber stets teurer. | © Symbolfoto Pixabay

NW Plus Logo Preisanstieg bei Benzin und Diesel Zu bestimmten Stunden ist der Sprit am günstigsten

ADAC-Fachmann Ralf Collatz geht zwar von Schwankungen aus, preist aber bei seinen Betrachtungen die Erhöhung der CO2-Abgabe ein.

Christian Geisler
Andreas Sundermeier

Enger/Spenge. Langfristig werden die Sprit-Preise nur eine Richtung kennen: die nach oben. Jedoch mit Schwankungen. Das bestätigt Ralf Collatz, Leiter des ADAC-Kommunikationszentrums Ostwestfalen-Lippe.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema