Im Falle eines Falles strömt das Wasser nach Starkregenereignissen aus zwei großen Öffnungen Richtung Filterbecken. Die sind jeweils 1,50 mal 0,75 Meter groß. - © Andreas Sundermeier
Im Falle eines Falles strömt das Wasser nach Starkregenereignissen aus zwei großen Öffnungen Richtung Filterbecken. Die sind jeweils 1,50 mal 0,75 Meter groß. | © Andreas Sundermeier
NW Plus Logo Enger

So sorgt die Stadt Enger für sauberes Abwasser

Seit September ist das Filterbecken an der Niedermühlenstraße aktiv. Mit viel Technik und einem großen finanziellen Aufwand läuft bei starken Regen nur noch sauberes Wasser in den Bolldammbach.

Andreas Sundermeier

Enger. Ruhe findet das Auge auf der Fläche neben der Niedermühlenstraße. Ganz nahe der Innenstadt. An der Senke, kurz bevor es stadtauswärts wieder bergan geht, liegt das große grüne Gebiet nordöstlich der Straße. Mit Pflanzen, einer immens großen Einfriedigung aus Bruchsteinen; alles macht einen sehr gepflegten Eindruck. Ein Naherholungsgebiet? Nein, denn es ist umzäunt. Und das muss es auch sein: "Denn das hier ist eine abwassertechnische Anlage", sagt der Leiter der Engeraner Wirtschaftsbetriebe, Thomas Holz...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG