Möglicherweise werden bald schon erste Auffrischungsimpfungen nötig. Allerdings gibt es dazu noch keine konkreten Aussagen. - © Thorsten Ulonska
Möglicherweise werden bald schon erste Auffrischungsimpfungen nötig. Allerdings gibt es dazu noch keine konkreten Aussagen. | © Thorsten Ulonska
NW Plus Logo Enger/Spenge

Dritte Corona-Impfung kommt: Das sagen Hausärzte dazu

Bald sollen erste vulnerable Gruppen eine dritte Corona-Impfung bekommen. Das müssten größtenteils die Haus- und Fachärzte übernehmen - denn Ende September schließen die Impfzentren. Ist das machbar?

Mareike Patock

Enger/Spenge. Die ersten sensiblen Gruppen sollen bald nachgeimpft werden. Bewohner von Alten- und Pflegeheimen zum Beispiel, Höchstbetagte oder Patienten mit einer Immunschwäche. Darauf haben sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern jetzt geeinigt. Viele dieser Patienten haben die Spritze gegen Corona schon Anfang des Jahres bekommen. Im Herbst wäre seitdem also schon mehr als ein halbes Jahr vergangen. Nach diesen Patienten folgen vermutlich bald weitere Gruppen, die eine Auffrischungsimpfung brauchen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema