Zwischen Meller und Spenger Straße sollen Radfahrer bald sicherer unterwegs sein. Die Politik debattiert über zwei Lösungen. - © Mareike Patock
Zwischen Meller und Spenger Straße sollen Radfahrer bald sicherer unterwegs sein. Die Politik debattiert über zwei Lösungen. | © Mareike Patock
NW Plus Logo Enger

Darum ist die Ringstraße zu schmal für zwei Radfahr-Schutzstreifen

Engeraner Ausschuss hat sich vertagt: Erst der Rat wird entscheiden, ob die Ringstraße auf Probe zur Fahrradstraße wird, Sicherheitsstreifen für Radler bekommt, oder ob gar nichts passiert.

Andreas Sundermeier

Enger. Soll die Ringstraße eher eine Fahrradstraße oder einfach nur Straße mit Radfahrstreifen werden? Die Mitglieder des Ausschusses für Stadtplanung und Infrastruktur ließen sich von Klaus Bockermann vom Ingenieurbüro Bockermann Fritze noch einmal informieren, wie die Ausarbeitung zu dem Thema Radverkehr aussieht. Und der präzisierte seine Ausführungen eines voran gegangenen Ausschusses. In der ersten Präsentation hatten die Ingenieure nicht nur den Ortskern und die Hauptverkehrsachsen in den Blick genommen, sondern auch die Schulstandorte...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG