NW News

Jetzt installieren

Noch wartet der Kreis darauf, dass am Montag Geschäfte wieder für Getestete, Geimpfte und Genesene öffnen dürfen. Schon bald könnte noch mehr möglich sein. - © Symbolfoto: Pixabay
Noch wartet der Kreis darauf, dass am Montag Geschäfte wieder für Getestete, Geimpfte und Genesene öffnen dürfen. Schon bald könnte noch mehr möglich sein. | © Symbolfoto: Pixabay

NW Plus Logo Kreis Herford Ausgangssperre im Kreis Herford könnte bald Geschichte sein

Der Kreis Herford nähert sich mit seiner Inzidenz bereits dem nächsten Schwellenwert der Bundesnotbremse. Diese könnte schon bald nicht mehr greifen. Das Land hat weitere Lockerungen angekündigt.

Christina Römer

Kreis Herford. Der Kreis Herford ist knapp vor der nächsten Schwelle der Bundesnotbremse: Der Inzidenzwert liegt nach Angaben des Kreises nun bei 100,6. Das bedeutet, dass die Bundesnotbremse möglicherweise bald gar nicht mehr greift. Wenn die Sieben-Tage-Inzidenz stabil unter 100 liegt, wird die Ausgangssperre aufgehoben. Zudem hat das Land aktuell entschieden, dass dann fürs Einkaufen weder Termin noch Test benötigt werden und dass die Gastronomie ihre Außenbereiche öffnen darf. Allerdings ist die Personenanzahl begrenzt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema