Sowohl für Gewerbetreibende als auch für die Kunden ist die Einrichtung der Luca-App auf dem Computer als auch auf dem Handy recht einfach. Über die Datensicherheit wird diskutiert. - © Andreas Sundermeier
Sowohl für Gewerbetreibende als auch für die Kunden ist die Einrichtung der Luca-App auf dem Computer als auch auf dem Handy recht einfach. Über die Datensicherheit wird diskutiert. | © Andreas Sundermeier

NW Plus Logo Enger/Spenge Nicht jeder liebt die Luca-App

Die Luca-App ist für den Kreis freigeschaltet. Die Zettelwirtschaft fällt weg. Doch nicht jeder Gewerbetreibende in Enger und Spenge ist begeistert. Es geht um Kosten und die Datensicherheit.

Andreas Sundermeier

Enger/Spenge. In den Spenger Kirchen wird die Luca-App derzeit nicht angewendet. Noch nicht. "Denn wir richten uns da nach den Empfehlungen der Landeskirche", sagt Pfarrer Andreas Günther. "Daher gibt es bei uns bei einer Inzidenz von über 100 keine Präsenz-Gottesdienste." "Aber", erklärt er, "ich schaue mir die App einmal an. Und es scheint ja so zu sein, dass sie die Rückverfolgbarkeit im Corona-Fall erleichtert. Eine gute Möglichkeit."

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema