Ein Bild vergangener Tage: volle Einkaufstüten. - © Symbolfoto Pixabay
Ein Bild vergangener Tage: volle Einkaufstüten. | © Symbolfoto Pixabay

NW Plus Logo Enger/Spenge Einzelhandel muss schließen: "Entscheidung so nicht in Ordnung"

Sie waren gerade mal drei Wochen geöffnet, ab Montag müssen die Geschäfte wieder dicht bleiben. Was das ewige Hin und Her für die Einzelhändler bedeutet und wie sie mit dem erneuten Lockdown umgehen.

Mareike Patock

Enger/Spenge. Gerade mal drei Wochen durften die Läden öffnen - ab Montag sind sie wieder dicht. Auch Shoppen mit Termin ist dann nicht mehr möglich. Die Bund-Länder-Runde zieht wegen der hohen Inzidenzwerte die Notbremse und NRW beteiligt sich. So hat es Ministerpräsident Armin Laschet am Dienstag angekündigt. Was die Entscheidung für Einzelhändler vor Ort bedeutet. Jürgen Fellbaum betreibt mit "Catari" und "Catari Companies" zwei Bekleidungsgeschäfte im Zentrum der Widukindstadt. "Es ist gerade wieder angelaufen", sagt er. "Die Umsätze waren gut und es hat Spaß gemacht mit den Kunden...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG