Für viele alte Menschen ist die direkte Zuneigung wichtiger als der Schutz - und die Angst - vor dem Corona-Virus. - © Symbolbild Pixabay
Für viele alte Menschen ist die direkte Zuneigung wichtiger als der Schutz - und die Angst - vor dem Corona-Virus. | © Symbolbild Pixabay
NW Plus Logo Enger

Manchmal ist das Corona-Virus für alte Menschen fast bedeutungslos

Viele wissen, dass das Pflegeheim die letzte Station im Leben ist. Die Politik hat gefordert: Ambulant vor stationär. "Wenn ich sterben soll, dann soll das so sein - ob mit oder ohne Corona."

Andreas Sundermeier

Enger. Sehr viele Menschen, die am Corona-Virus und damit an Covid-19 sterben, sind schon alt. Über 80, vielleicht 85 oder 90 Jahre. Einige von ihnen waren noch fit, andere schon - wie es behördendeutsch heißt: vorerkrankt. Und für einige der Hochbetagten gilt: "Was kümmert mich das Corona-Virus. Ich möchte lieber Kontakt zu meinen Lieben haben. Denn ich bin schon sehr alt und sterbe eh'." Das bestätigt Christin Biermann-Aufdemkamp, Leiterin des Matthias-Claudius-Hauses in Enger. Drei Bewohner des Hauses hätten erklärt: "Ich möchte nicht getestet und auch nicht geimpft werden...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG