Blick von oben auf den Kirchenrundling: In der rechten Bildhälfte ist der Barmeierplatz zu erkennen, links verläuft die Steinstraße. - © Jens Reddeker
Blick von oben auf den Kirchenrundling: In der rechten Bildhälfte ist der Barmeierplatz zu erkennen, links verläuft die Steinstraße. | © Jens Reddeker
NW Plus Logo Enger

Wettbewerb: Engers Ortskern soll attraktiver werden

Die Widukindstadt will mehrere Planungsbüros ins Boot holen, die Vorschläge für das Projekt erarbeiten sollen. Zuvor muss die Politik aber ihre Hausaufgaben machen.

Ekkehard Wind

Enger. Das Herzstück des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) ist die Umgestaltung des Ortskerns. Eine wichtige Rolle wird dabei ein Planungswettbewerb spielen. Konkret wird es um die Frage gehen, wie das Gebiet Burgstraße, Steinstraße, Renteistraße und Barmeierplatz künftig gestaltet werden soll. Noch ist es aber nicht soweit. Was die Kommune investieren will Die Stadt Enger hat bei der Bezirksregierung in Detmold Städtebaufördermittel für die ersten ISEK-Maßnahmen im Jahr 2021 beantragt. 2,3 Millionen Euro allein für dieses Jahr legt die Kommune als Kosten zugrunde...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG