Corona-Schnelltests soll es bald kostenlos für jede und jeden geben. Das kleine Medizinprodukt könnte dabei helfen, etwas mehr Normalität in den Alltag zu bringen. - © David Knapp
Corona-Schnelltests soll es bald kostenlos für jede und jeden geben. Das kleine Medizinprodukt könnte dabei helfen, etwas mehr Normalität in den Alltag zu bringen. | © David Knapp
NW Plus Logo Enger/Spenge

Corona-Schnelltests sollen bald erhältlich sein: Spucken, Gurgeln, Popeln

Engeraner Jens Kosmiky erklärt die Vor- und Nachteile und setzt auf eine schnelle Einführung. "Das ist der Schritt in die richtige Richtung." Am Anfang werde es nicht genug Tests geben,

Andreas Sundermeier

Enger/Spenge. Der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat für den 1. März die Möglichkeit avisiert, dass sich jeder Mensch in Deutschland auf Corona testen lassen kann. Kostenlos. Auf nw.de-Anfrage erläutert der Engeraner Apotheker Jens Kosmiky, welche Arten von Tests seiner Ansicht nach im Angebot sein werden. Und auch, welche Vor- und Nachteile sie haben. PCR-Test "Das ist der sicherste und aussagefähigste", sagt Kosmiky. Nachteil: Das Ergebnis liegt nicht sofort vor. Denn nach dem Abstrich im Mund- und im Rachenraum wird die DNA im Labor auf Corona-Viren untersucht...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG