Friseure dürfen derzeit nicht arbeiten. Ihre Salons müssen wegen der Corona-Pandemie geschlossen bleiben. - © Pixabay
Friseure dürfen derzeit nicht arbeiten. Ihre Salons müssen wegen der Corona-Pandemie geschlossen bleiben. | © Pixabay
NW Plus Logo Enger/Spenge

Friseurmeister aus Enger: "Die Situation ist unerträglich"

Wegen des Lockdwons müssen seit Mitte Dezember auch Friseursalons geschlossen bleiben. Viele aus seiner Zunft würden dadurch in die Schwarzarbeit gedrängt, befürchtet Peter Wüstenbecker.

Mareike Patock

Enger/Spenge. "Die Situation ist unerträglich", sagt Peter Wüstenbecker. Seit Mitte Dezember muss auch sein Friseursalon an der Steinstraße in Enger wegen des Lockdowns geschlossen bleiben. Und, so sagt er: "Der Frust ist schon ziemlich groß." Denn es sei einfach "unfair", dass die Salons nicht öffnen dürften. "Wir als Friseure waren Vorreiter, wenn es darum geht, wie man es richtig macht, wenn man nah an den Leuten arbeitet", sagt er. Er habe ein gutes Hygienekonzept. Da sei alles abgestimmt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG