0
Einladung zum Stadtradeln: Thomas Meyer (v.l.), Bernd Tschernay, Bernd Dumcke, Joachim Strasas, Doris Bartelheimer, Rolf Seele und Uwe Diekmann freuen sich auf viele Teilnehmer. - © Andreas Sundermeier
Einladung zum Stadtradeln: Thomas Meyer (v.l.), Bernd Tschernay, Bernd Dumcke, Joachim Strasas, Doris Bartelheimer, Rolf Seele und Uwe Diekmann freuen sich auf viele Teilnehmer. | © Andreas Sundermeier
Enger/Spenge

Beim Stadtradeln etwas für die Umwelt und Gesundheit tun

Bei der kreisweiten Aktion können Engeraner und Spenger für ihre Städte radeln, für einzelne Gruppen oder einfach für sich selbst. Der ADFC bietet jeweils samstags geführte Touren an.

Andreas Sundermeier
05.08.2020 | Stand 04.08.2020, 16:11 Uhr

Enger/Spenge. Alle Engeraner und Spenger, die etwas für die CO2-Bilanz und dabei zudem ganz viel für ihre Gesundheit machen wollen, und das auch noch dokumentieren, sollten beim Stadtradeln mitmachen. Mit dabei sind alle neun Kommunen des Kreises Herford. Der Startschuss fällt am 12. August, die Aktion dauert bis zum 1. September. In dieser Zeit tragen alle Teilnehmer – egal ob einzeln oder in Gruppen organisiert – ihre gefahrenen Kilometer im Internet unter www.stadtradeln.de ein.

Mehr zum Thema