0
Geht auch in kleinster Familienrunde: Mensch-ärgere-dich-nicht. - © Symbolfoto/Pixabay
Geht auch in kleinster Familienrunde: Mensch-ärgere-dich-nicht. | © Symbolfoto/Pixabay

Enger/Spenge Wie Senioren nun Kontakt halten

Örtliche Altenklubs pausieren. Für viele gibt es jetzt "Mensch ärgere dich nicht" zuhause statt Bingo beim AWO-Treffen. "Tagespflege" am St. Martins-Stift musste schließen.

Karin Wessler
26.03.2020 | Stand 25.03.2020, 16:01 Uhr

Enger/Spenge. Mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm erfreuen die örtlichen Altenklubs, etwa unter dem Dach der Arbeiterwohlfahrt (AWO), ihre Mitglieder und locken immer viele Besucher an. Oft stehen Vorträge oder Spielnachmittage auf dem Plan. Doch aufgrund der Corona-Krise musste in allen Altenklubs das Programm auf Eis gelegt werden, alle Aktivitäten wurden gestrichen. "Im Augenblick spielen wir nur noch ,Mensch ärgere dich nicht' zuhause statt Bingo beim Altenklub-Treffen", sagt Heinz Götting aus Belke-Steinbeck schmunzelnd.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group