0
Daniela Bultmann (Mitte) und Mareike Glatzel überreichen dem Landrat Jürgen Müller in einem Ordner die Petition mit den gesammelten 6.066 Unterschriften. - © Ilja Regier
Daniela Bultmann (Mitte) und Mareike Glatzel überreichen dem Landrat Jürgen Müller in einem Ordner die Petition mit den gesammelten 6.066 Unterschriften. | © Ilja Regier

Herford/Enger Anwohner fürchten sich vor geplantem Mastbetrieb und ziehen in den Kampf

Rund 50 Menschen versammeln sich vor dem Kreishaus und kritisieren die Pläne eines Landwirts. Die Engeraner fürchten sich aus verschiedenen Gründen vor den Ställen.

Ilja Regier
27.02.2020 | Stand 28.02.2020, 11:09 Uhr

Herford/Enger. Vor dem Kreishaus skandieren etwa 50 Menschen: „Lasst den Bau der Ställe sein!" Einige tragen Plastikhühner auf dem Kopf als Mützen. Andere halten Plakate in die Höhe, auf denen Botschaften wie „Mehr Hühner als Einwohner – nicht mit uns" stehen. Der Ärger richtet sich gegen die Politik und einen Landwirt, der zwei Hähnchenmastställe in Enger mit jeweils 40.000 Plätzen für dieTiere plant.

realisiert durch evolver group