0
Riesiges Becken: Das Bauunternehmen Bunte bereitet in diesen Tagen den Untergrund für das große Filterbecken vor. - © Ekkehard Wind
Riesiges Becken: Das Bauunternehmen Bunte bereitet in diesen Tagen den Untergrund für das große Filterbecken vor. | © Ekkehard Wind

Enger Filterbecken für 5,5 Millionen Euro nimmt in Enger Formen an

Gewässerschutz: Bagger haben das 50 x 200 Meter große Becken ausgehoben. Täglich waren bis zu 90 Lkw-Fahrten erforderlich, um die Erde abzutransportieren. Warum das Projekt notwendig ist.

Ekkehard Wind
21.07.2019 | Stand 19.07.2019, 19:47 Uhr

Enger. Die Dimension des Beckens ist beeindruckend. Nein, eine neues Freibad entsteht hier nicht für die Stadt Enger, wie ein auswärtiger Radfahrer mit Blick auf die Großbaustelle an der Niedermühlenstraße mutmaßt. Ein Passant aus Enger klärt den Radler auf, der auf seiner Tour am Bauzaun einen kleinen Zwischenstopp einlegt: "Hier wird was für den Umweltschutz getan." Genauer gesagt: für den Gewässerschutz. Die Gesamtkosten für das neue Projekt belaufen sich nach Angaben von Thomas Holz auf rund 5,5 Millionen Euro.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG