0
Mehr Blumen: Enger soll bunter werden - © picture alliance
Mehr Blumen: Enger soll bunter werden | © picture alliance

Enger Engers Innenstadt soll bunter und attraktiver werden

Stammtisch Barmeierplatz: Blumenkästen an Brücken und ökologisch wertvolle Blumenwiesen geplant

12.02.2019 | Stand 12.02.2019, 17:36 Uhr

Enger (nw). Die Engeraner Innenstadt soll freundlicher, bunter und gleichzeitig nachhaltig ökologischer aufgewertet werden, wenn es nach den Vorstellungen der Agenda-Gruppe Stammtisch Barmeierplatz geht. Die Gruppierung engagiert sich seit vielen Jahren in Fragen der Stadtentwicklung und -gestaltung. Nachdem sie den Bau eines Wasserspielplatzes in der Maiwiese angeregt und durch Überschüsse aus ihren Sommernachtskinos in Höhe von 10.000 Euro maßgeblich mitfinanziert hat, startet sie jetzt neben anderen ein neues großes Projekt. Die Atmosphäre in der Engeraner Innenstadt soll durch vergleichsweise einfache Maßnahmen angenehmer, attraktiver, freundlicher und bunter werden. Mehr Grün für Insekten Mindestens ebenso wichtig ist den ehrenamtlichen Stadtentwicklern dabei aber auch der ökologische Aspekt von mehr Grün und für Insekten nützlichen Blumen und anderen Pflanzen. Starten wollen die Stammtischler mit bunten, nachhaltig bepflanzten Blumenkästen an den bisher nach ihrer Meinung sträflich vernachlässigten Brücken in der Stadt. So haben sie bereits einen Kontakt zum „Johannes-Falk-Haus" in Hiddenhausen geknüpft, wo die Holzkästen gebaut werden sollen. Der „Wittekindshof" in der Bielefelder Straße hat sich schon bereit erklärt, die Pflege-Patenschaft für zwei Brücken zu übernehmen. Weitere Personen oder Organisationen werden noch gesucht, die sich ehrenamtlich kümmern, um Kosten gering zu halten. In einem zweiten Schritt ist an ökologisch wertvolle bunte Blumenwiesen gedacht, die für Bienen und andere Insekten unverzichtbar sind. Kleine und größere Grünflächen, unter anderem im Bereich der großen Kreuzungen in der Innenstadt, würden sich hervorragend eignen. Vorstellung der Pläne am 27. Februar Der Stammtisch Barmeierplatz möchte der Öffentlichkeit seine Pläne am Mittwoch, 27. Februar, ab 19.30 Uhr gerne in einer Informationsveranstaltung im „Haus der Kulturen" in der Brandstraße vorstellen. Eingeladen hat er Rosemarie Kunow und Madlyn Herrmann vom Verein „Querbeet" aus Detmold, die in einem reich bebilderten Vortrag erläutern, was sich der Stammtisch auch für Enger wünscht. Alle Bürger sind eingeladen, sich an diesem Projekt mit Rat und Tat zu beteiligen. Die Kino-Gruppe des Stammtisches hat bereits zugesagt, weitere Überschüsse, die mit den Open-Air-Kinos erwirtschaftet werden könnten, in dieses Projekt zu investieren.

realisiert durch evolver group