Ohne Auto: Zum zweiten Mal soll am 15. September die Hauptverkehrsader zwischen Enger und Spenge Fußgängern, Radler, Skatern oder Kinderwagenschiebern überlassen bleiben. - © Stadt Spenge
Ohne Auto: Zum zweiten Mal soll am 15. September die Hauptverkehrsader zwischen Enger und Spenge Fußgängern, Radler, Skatern oder Kinderwagenschiebern überlassen bleiben. | © Stadt Spenge

Enger/Spenge Autofreie Zone
zwischen Enger und Spenge

Erstes Info-Treffen: Jeder kann Ideen für die Veranstaltung„Mobil ohne Auto" im September beisteuern

11.01.2019 | Stand 11.01.2019, 17:51 Uhr

Für den 15. September planen die Städte Enger und Spenge zum zweiten Mal gemeinsam einen Aktionstag unter dem Motto „Mobil ohne Auto – Enger und Spenge unterwegs". Die Straße zwischen Enger und Spenge wird dann von 11 bis 18 Uhr wieder zur autofreien Zone erklärt. Viele Aktionen und Angebote an und auf der Strecke laden zum Mitmachen, Aktivsein, Bummeln und Spaß haben ein. Vereine und Gruppen, die Anliegerinnen und Anlieger, Schulen und Unternehmen aus beiden Städten können sich wieder aktiv beteiligen. Gesucht werden gute Ideen Gesucht werden viele Akteurinnen und Akteure, die Ideen zur Gestaltung haben und durch ihre Beteiligung zum Gelingen des Events beitragen möchten. Ein erstes großes Informations- und Planungstreffen findet am Donnerstag, 17. Januar, um 19 Uhr in der Aula der Grundschule Westerenger, Holunderweg 69, statt. Hierzu sind alle Interessierten eingeladen. Das Vorbereitungsteam wird den aktuellen Planungsstand und Ideen und Vorschläge zur Umsetzung vorstellen.

realisiert durch evolver group