Wenn die Band komplett ist, gehören ihre 20 Musikerinnen und Musiker an. - © Martina Chudzicki
Wenn die Band komplett ist, gehören ihre 20 Musikerinnen und Musiker an. | © Martina Chudzicki

Enger Engeraner Brass-Band peppt das Schulfest auf

Altersspektrum der Schulfest-Brass-Band reicht von 9 bis 75 Jahre. Schüler, ehemalige Grundschüler, Lehrer, Eltern und ehemalige Lehrkräfte musizieren.

Martina Chudzicki

Enger. Diese Band ist einzigartig – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn nur ein einziges Mal im Jahr treten die Musiker und Musikerinnen des Ensembles öffentlich auf. Die "Schulfest-Brass-Band" der Grundschule Oldinghausen-Pödinghausen hat ihren großen Auftritt jedes Jahr kurz nach den Sommerferien beim Schulfest. Und das in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal. So ungewöhnlich wie der Konzert-Modus ist auch die Zusammensetzung der Band. Das Altersspektrum reicht von neun bis 75 Jahre. An Trompete und Euphorium, Keyboard und Schlagzeug musizieren Schüler und Schülerinnen, ehemalige Grundschüler aus OlPö, Lehrer, Eltern und ehemaligen Lehrerinnen. Bis zu 20 Musiker und Musikerinnen kommen dabei zusammen. Den bunt zusammengewürfelten Haufen leitet Roland Schlesier. Übungs-CD's für daheim Er war es auch, der die Band vor zehn Jahren ins Leben rief. Der freiberufliche Musiker bietet in der ländlich gelegenen Grundschule seit vielen Jahren Musik-AG’s an. Das freiwillige Angebot nach Schulschluss ist stets gut besucht. "Angefangen habe ich mit sieben Stunden", sagt Schlesier. Mittlerweile sind es 30 Stunden. "Dieses Angebot ist eine echte Bereicherung für die Kinder an unserer Schule", freut sich die stellvertretende Schulleiterin Regina Pellmann. Schon Kinder ab der 2. Klasse können an dem Unterricht teilnehmen. Das Repertoire und der Anspruch an die Musikliteratur steigert sich dann von Jahrgang zu Jahrgang. Für die Kinder der Musikkurse ist das Konzert zum Schulfest ein Höhepunkt des Jahres. Viel zusammen proben kann die Band im Vorfeld nicht. Damit der große Auftritt trotzdem klappt, bereitet Schlesier Übungs-CD’s vor, die alle Musiker zum Proben daheim an die Hand bekommen. Diesmal dreht sich alles um Ritter "Das geht super", sagen auch die jüngsten Bandmitglieder. Erst kurz vor dem Schulfest stehen dann drei bis vier gemeinsame Proben auf dem Plan. Und auch der Band-Leader bestätigt: "Ich bin jedes Mal wieder erstaunt, wie gut das Zusammenspiel dann schon klappt!" Bei der Auswahl der Stücke orientiert sich Roland Schlesier stets an dem jeweiligen Motto des Schulfestes. "Diesmal dreht sich alles um Ritter", sagt Regina Pellmann. Schlesier hat also Stücke herausgesucht, die dazu passen. "Ja so sans die alten Rittersleut" darf da im Programm natürlich nicht fehlen. "Sie ist wirklich eine Bereicherung" Aber auch moderne Kompositionen wie der "Marsch der Jedi-Ritter" aus "Starwars" werden angestimmt. "Das ist schon ganz schön schwierig", lobt Schlesier vor allem die ganz kleinen Mitwirkenden. Auch wenn die etwas andere Schulband nur einmal im Jahr zu hören ist: "Sie ist wirklich eine Bereicherung und peppt das Schulfest ordentlich auf", freut sich Regina Pellmann. Wenn die Klassen von eins bis vier zur Musik der Brass-Band auf dem Schulhof einlaufen, dann sei das "jedes Mal wieder ein beeindruckender Moment."

realisiert durch evolver group