0
Bereit zum Aufbruch: Jette Momberg berichtet Reiner Müller von ihrem Freiwilligendienst in Peru, der am kommenden Samstag startet. Sie wird unter anderem ihre Querflöte, Reiseführer und auch etwas Geld in der peruanischen Währung mitnehmen. - © Stefanie Boss
Bereit zum Aufbruch: Jette Momberg berichtet Reiner Müller von ihrem Freiwilligendienst in Peru, der am kommenden Samstag startet. Sie wird unter anderem ihre Querflöte, Reiseführer und auch etwas Geld in der peruanischen Währung mitnehmen. | © Stefanie Boss

Enger/Spenge Stiftung unterstützt
Aufenthalt in Peru

Volksbank: Einrichtung fördert junge Menschen, die sich in einem Freiwilligenjahr sozial engagieren / Die Spengerin Jette Momberg bricht in Richtung Südamerika auf

Stefanie Boss
14.08.2018 | Stand 14.08.2018, 15:57 Uhr

Am kommenden Samstag wird Jette Momberg aus Spenge für ein Jahr nach Peru fliegen, um sich dort sozial zu engagieren (die NW berichtete). Um einen Teil der Kosten zu decken, erhielt sie von der Stiftung der Volksbank Enger-Spenge jetzt 500 Euro als Unterstützung. Mit Reiner Müller, Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Enger, sprach sie über ihr Projekt.

realisiert durch evolver group