Ihre Tochter Ina Marie eignet sich hervorragend als Modell, findet die Künstlerin Ulrike Nijenhuis. Kein Wunder, dass die Dreijährige sowohl auf Fotos als auch auf Ölbildern verewigt wurde. - © FOTO: FELIX EISELE
Ihre Tochter Ina Marie eignet sich hervorragend als Modell, findet die Künstlerin Ulrike Nijenhuis. Kein Wunder, dass die Dreijährige sowohl auf Fotos als auch auf Ölbildern verewigt wurde. | © FOTO: FELIX EISELE

BÜNDE Abbilder in Öl

Werke von Ulrike Nijenhuis vereinen Fotografie und Malerei

VON FELIX EISELE

Bünde. Maler und Fotografen schätzen die Sparkassen-Filiale in der Eschstraße gleichermaßen als hervorragenden Ort für Ausstellungen ihrer Werke. Und die Bilder von Ulrike Nijenhuis, die seit Donnerstag in den Geschäftsräumen zu sehen sind, vereinen gar beide Kunstformen.

"Ölgemälde nach Fotovorlage" nennt sich die Exposition der Herforder Künstlerin, die noch bis zum 21. Mai in der Eschstraße ausgestellt ist. Etwa 20 Ölbilder, allesamt Motive aus dem realen Leben, zieren die Wände der Filiale. Entstanden sind alle nach dem gleichen Muster. "Ich fotografiere häufig und bearbeite die Fotos dann teilweise am Computer", erklärt Nijenhuis, "der Ausdruck dient mir dann als Vorlage".

Der Startschuss für das Abmalen von Fotomotiven fiel vor drei Jahren. Eine Aufnahme ihres Mannes sollte in vergrößerter Form in der Wohnung aufgehängt werden. "Da hab ich es einfach ausprobiert. Es hat gut funktioniert und das Ergebnis war toll", erinnert sich die Künstlerin.

Ölfarben eigneten sich am besten für ihre Bilder, da sie lange verwendbar blieben und so eine flexible Zeitplanung begünstigten. Darüber hinaus sei es erstaunlich, wie sehr sich die Wirkung eines handgemalten Ölbildes von der eines Fotos unterscheide: "Man spürt deutlich die Energie, die das Bild durch die intensive Beschäftigung mit dem Motiv erhält".

Vornehmlich Porträts finden sich in ihrer Sammlung, die Vorlagen dazu entstanden meist durch Schnappschüsse zu verschiedenen Gelegenheiten. "Meine Favoriten sind aber eindeutig die Fotos aus Familienalben", sagt Nijenhuis. Filialleiter Jürgen Hunting freut sich derweil über die Ausstellung in seinem Haus. "das ist mal etwas völlig anderes und wird den Besuchern sicherlich Freude bereiten", erklärte er am Rande der Ausstellungseröffnung.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group