Das Steuerportal Elster kann auch durchaus für "Digital Natives" herausfordernd sein. Senioren brauchen deshalb bei der aktuellen Abfrage zur Grundsteuer häufig Hilfe. - © Pexels
Das Steuerportal Elster kann auch durchaus für "Digital Natives" herausfordernd sein. Senioren brauchen deshalb bei der aktuellen Abfrage zur Grundsteuer häufig Hilfe. | © Pexels

NW Plus Logo Bünde/Kirchlengern Senior redet Klartext über Grundsteuer: "Wir sind keine Computerexperten!"

Für die Neuberechnung der Grundsteuer müssen die Daten digital an das Finanzamt übermittelt werden. Das ist aber gerade für ältere Mitbürger eine Herausforderung.

Jan-Henrik Gerdener

Bünde/Kirchlengern. „Als ich das erste Schreiben gelesen habe, habe ich mich gefragt: ’Was soll der ganze Quatsch?’“ August K. ist über 70 Jahre alt und musste, wie viele andere Bürger, in diesem Jahr die „Feststellungserklärung zur Neuberechnung der Grundsteuer“ – wie es so schön auf Beamtendeutsch heißt – beim Finanzamt einreichen. Das geht fast nur digital. Eine Methode, die für viele ältere Mitbürger eine große Herausforderung ist.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!