In Göttingen dürfen Frauen nun auch ohne Bikini-Oberteil ins Schwimmbecken. Wäre das auch ein Modell für Bünde? Die NW hat nachgefragt. - © Dpa
In Göttingen dürfen Frauen nun auch ohne Bikini-Oberteil ins Schwimmbecken. Wäre das auch ein Modell für Bünde? Die NW hat nachgefragt. | © Dpa

NW Plus Logo Bünde/Kirchlengern Wie stehen die Bäder im Bünder Land zum Nacktbaden?

In Göttingen dürfen Frauen an Wochenenden mit freiem Oberkörper baden. Das hat für Diskussionen gesorgt. Doch wie sieht die Situation in Bünde oder Kirchlengern aus? Die NW hat nachgefragt.

Bünde/Kirchlengern. In den Isar-Auen oder im Englischen Garten von München, am Wannsee oder Müggelsee in Berlin und wahrscheinlich auch an anderen öffentlichen Plätzen in größeren Städten bieten sie sommertags ein gewohntes Bild, von dem Passanten in der Regel kaum noch Notiz nehmen: Frauen beim Sonnenbaden ohne Bikini-Oberteil. Doch wie ist die Situation in den öffentlichen Frei- und Hallenbädern? In Göttinger Bädern dürfen Frauen seit dem 1. Mai oben ohne schwimmen – aber nur am Wochenende. Und in Bünde und Kirchlengern?

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!