Friedhelm Diebrok, seine Frau Freyja und Petra Weitzel-Häger (v.l.) vom NABU mit einem Überbleibsel von der jüngsten Artenschutz-Demo. Im Diebrokschen Garten werden Schmetterlinge vermutlich nicht so schnell verschwinden, an vielen Straßen- und Ackerrändern sind sie's bereits. - © Meiko Haselhorst
Friedhelm Diebrok, seine Frau Freyja und Petra Weitzel-Häger (v.l.) vom NABU mit einem Überbleibsel von der jüngsten Artenschutz-Demo. Im Diebrokschen Garten werden Schmetterlinge vermutlich nicht so schnell verschwinden, an vielen Straßen- und Ackerrändern sind sie's bereits. | © Meiko Haselhorst

NW Plus Logo Bünde Appell: Naturschützer wollen mehr Wildwuchs am Straßenrand

Auf Feldern und Äckern gedeiht außer Nutzpflanzen schon längst nichts mehr. Der NABU kämpft dafür, dass die vielen wilden Arten wenigstens an den Seitenstreifen noch eine Chance haben. Ein Appell an Politik und Bürger.

Meiko Haselhorst

Bünde. Friedhelm und Freyja Diebrok sind aus dem Schneider. Sollte die Jugend dereinst fragen: „Und was habt Ihr getan?“, könnten sie getrost auf ihren naturnahen Garten verweisen. Da grünt und blüht es nach Lust und Laune, also kreucht und fleucht es auch. In manchen heimischen Gärten mag es noch ähnliche Szenarien geben, an den meisten Acker- und Wegrändern hingegen sind Wildblumen und Insekten zur Ausnahme geworden. Dabei gibt es dort großes Potenzial, etwas für den Artenschutz zu tun – mit minimalem Aufwand. Der NABU richtet einen entsprechenden Appell an die Kommunen, an den Landesbetrieb Straßen NRW, aber auch an Gartenbesitzer.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!