Am Lukas-Krankenhaus sind bis zu 95 Prozent der Angestellten vollständig geimpft. Foto: Gerald Dunkel - © Gerald Dunkel
Am Lukas-Krankenhaus sind bis zu 95 Prozent der Angestellten vollständig geimpft. Foto: Gerald Dunkel | © Gerald Dunkel

NW Plus Logo Bünde Zeit für ungeimpftes Personal wird knapp

Wer bis 8. Februar noch nicht die erste Impfung bekommt, darf ab März nicht mehr in der Pflege arbeiten. Krankenhaus und Altenheime versuchen nun noch die letzten Ungeimpften zu überzeugen.

Jan-Henrik Gerdener

Bünde/Rödinghausen. Es wird eng für diejenigen, die in der Pflege arbeiten und sich bisher nicht haben impfen lassen. Bis zum 16. März müssen sie nachweisen können, dass sie geimpft sind, sonst dürfen sie nicht mehr in Krankenhäusern, Pflegeheimen, Arztpraxen und anderen medizinischen Einrichtungen arbeiten. Ihnen bleiben nur noch knapp drei Wochen. Die Pflegeeinrichtungen in Bünde versuchen deswegen noch möglichst viele von ihnen rechtzeitig zu überzeugen, sich doch impfen zu lassen.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!