Hausärzte sollen nur 30 Dosen Biontech-Impfstoff pro Woche bekommen. - © Joern Spreen-Ledebur
Hausärzte sollen nur 30 Dosen Biontech-Impfstoff pro Woche bekommen. | © Joern Spreen-Ledebur
NW Plus Logo Bünde/Kirchlengern

Hausarzt erneuert Kritik an Impfstoff-Vergabe

Peter Weitkamp aus Kirchlengern fordert vom Kreis Herford die Abgabe des Biontech-Impfstoffs an die heimischen Ärzte. Der Kreis Herford will jetzt das Gespräch suchen.

Florian Weyand

Bünde/Kirchlengern. Peter Weitkamp, Hausarzt aus Kirchlengern, hat seine am Dienstag in der NW geäußerte Kritik an der Vergabe der Impfstoffe an die heimischen Arztpraxen noch einmal erneuert. Die niedergelassenen Ärzte bekommen künftig 30 Dosen des Biontech-Impfstoffs pro Woche, während an die Impfstelle des Kreises mehr als 1.000 Dosen geliefert werden. In einem Schreiben an Landrat Jürgen Müller und Kreisdirektor Markus Altenhöner fordert er noch einmal "die uneingeschränkte Solidarität mit den Ärzten im Kreis". Zudem erklärt Weitkamp, der bis zum Weihnachtsfest mehr als 1...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG